Liberaler Pflegekongress: Pflegende Angehörige in der Krise

 

Die Corona-Krise hat der Bevölkerung bisher viel abverlangt. Dabei gibt es einige Gruppen, die besonders unter der aktuellen Situation leiden. Eine von Ihnen, die in der Öffentlichkeit kaum Beachtung erfährt, sind die Pflegenden Angehörigen. Durch die Corona-Maßnahmen sind wichtige Entlastungsangebote wie Kurzzeit- und Tagespflege auf einmal weggefallen. Viele Pflegende fühlen sich von der Politik alleine gelassen. Im Rahmen unseres Liberalen Pflegekongresses haben wir mit Expert*innen online diskutiert, welche Probleme Pflegende Angehörige aktuell haben und wie die Politik unterstützen kann.

Programm:

1. Begrüßung und Moderation
Michael Käser, Kreisrat und Kreisvorsitzender FDP Oberallgäu

2. Grußwort
Christine Rietzler , Stellv. Landrätin Landkreis Oberallgäu

3. Impulsvortrag: Pflegende Angehörige in der Krise
Kornelia Schmid, Vorsitzende Pflegende Angehörige e.V.

Hier geht´s zur Präsentation zum Impulsvortrag

4. Impulsvortrag: Liberale Pflegepolitik. Was wir aus der Corona-Krise lernen müssen
Nicole Westig, Pflegepolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag

5. Diskussion: Pflegende Angehörige in der Corona-Krise – Was kann man tun?
• Nicole Westig, Pflegepolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag
• Kornelia Schmid, Vorsitzende Pflegende Angehörige e.V.
• Dr. Dominik Spitzer, Gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag
• Kristine Lütke- FDP, Pflegeunternehmerin und Mitglied des Expertengremiums zur Pandemieeindämmung in der Langzeitpflege des StMGP
• Gisela Bock, Seniorenbeauftragte des Landkreises Oberallgäu

Hier geht´s zum Positionspapier zum Thema Pflege der FDP-Fraktion im Bayerischen Landtag

6. Fragen und Beiträge aus dem Publikum

7. Ende des Kongresses


Neueste Nachrichten