Freie Demokraten stellen sich auf

Die Freien Demokraten im Stimmkreis 710 Lindau-Sonthofen schicken Ihre Kandidaten für den Landtag und Bezirkstags ins Rennen.

Für den Landtag freut sich Dr. Dominik Spitzer aus Kempten als Direktkandidat für den Landtag über das entgegengebrachte Vertrauen. Spitzer macht sich als praktizierender Allgemeinmediziner für ein Ende des Praxissterbens ein Bayern stark. „Wir brauchen zukunftsfähiges Gesundheitssystem, das die Versorgung im ambulanten und stationären Bereich der Patienten auf dem Land und den Städten sichert”, so der langjährige Stadtrat. Hierzu fordert der Vorsitzende der FDP Kempten eine adäquate Bezahlung der Fachkräfte in der Pflege, einen höheren Pflegeschlüssel für Einrichtungen, eine Verbesserung der gesellschaftlichen Wahrnehmung, Förderung der Qualität, sinnvolle Wege in die Digitalisierung und einen Bürokratieabbau.

Michael Käser aus Immenstadt wird die Freien Demokraten als Direktkandidat in den Bezirkstagswahlkampf führen. Dabei ist Käser besonders die Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Behinderung im Alter ein Herzensanliegen. Hier sieht der studierte Sozialwirt neben dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel in der Pflege eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. „Auch Menschen mit Behinderung werden älter und kommen in Rente. Was wir dringend brauchen sind tagesstrukturierende Angebote für Menschen mit Behinderung im Alter. Das sind wir den Betroffenen und Angehörigen schuldig”, so der Kreisvorsitzende der FDP Oberallgäu.

Als Listenkandidaten werden Dieter Thinschmidt aus Sonthofen (Landtag) und Katharina Rauh aus Immenstadt (Bezirkstag) für einen Wiedereinzug der Freien Demokraten kämpfen. Dabei ist die Mission für alle klar: Wiedereinzug ins Parlament, Verbesserung der Lebenssituation der Menschen durch gute und konstruktive Politik sowie die Verhinderung der Alleinherrschaft der CSU.

(v.l.n.r.: Dr. Dominik Spitzer, Michael Käser, Dieter Thinschmidt, Katharina Rauh)

 


Neueste Nachrichten

Politik geht durch den Magen

17.11.18
Von: FDP Oberallgäu

Am 14. November trafen sich die Freien Demokraten Oberallgäu zum traditionellen Kässpatzen-Essen im Lustigen Hirsch in Akams. Wir konnten uns über ein übervolles Haus freuen, eine Bestätigung unseres Erfolgs im letzten Jahr. Im Zeichen der anstehenden Europawahl im Jahr 2019 beehrte uns Cécile Prinzbach. Die deutsch-französische Europakandidatin hielt eine flammende Rede für die europäische Idee, das einzigartige Friedensprojekt und ihre europäische Vision der Zukunft. Den Wahlkampf werden die europäischen Liberalen (ALDE) zusammen, in einem Bündnis mit La République en Marche des französischen Präsidenten Macron, bestreiten. Dies wurde auf einem Kongress in Madrid beschlossen, dem auch Cécile Prinzbach angehörte. „ALDE ist das Herz der Koalition, die En Marche bauen will.“ Europa muss zusammenwachsen und ein Chancenkontinent werden, so Prinzbach weiter. Liberale Politik kann viel bewegen, alte Verkrustungen lösen, wie es in Frankreich unter Macron zu beobachten ist. Das Tempo der Reformpakete des Präsidenten sucht seinesgleichen. Außerdem konnten wir uns über einen Besuch unseres Landtagsabgeordneten Dr. Dominik Spitzer freuen. Dieser berichtete den interessierten Bürgerinnen und Bürgern von seinen neu gewonnen Impressionen als frisch gewähltes Mitglied des Landtags. Außerdem betonte auch Spitzer die Bedeutung der FDP als die Europapartei. Bereits während des Wahlkampfs hatte Spitzer vor einer Zersplitterung der EU durch nationalistische Kräfte gewarnt. Stattdessen fordert er ein stärkeres Bewusstsein in der Bevölkerung für die Chancen und Risiken der Zukunft in einer globalisierten Welt, die nur eine eng zusammenarbeitende EU bewältigen kann.