Freie Demokraten fordern Einsatz für ein Hofgarten-Konzept

Die FDP Immenstadt sieht nach dem Aus des Geiger-Projekts in der offen geführten Konzeptentwicklung für das Hofgartenareal den wesentlichen Schritt in eine tragfähige Zukunft. „Wir müssen jetzt nach vorne schauen und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Ideen für das Herzstück der Stadt entwickeln”, so Katharina Rauh, Ortsvorsitzende der FDP Immenstadt.

Die einseitige Fixierung einiger Stadträte auf eine extern umgesetzte Variante für das Hofgartenareal hatte die FDP schon länger kritisiert und einen Wettbewerb der Ideen gefordert. Trotz unterschiedlicher Positionen verdiene das Engagement der Projektentwickler Geiger und Alpstein jedoch Respekt.

Mit Bedauern haben die Liberalen den zeitgleichen Hotelprojekt-Ausstieg von Felix Schädler vernommen: “Ein Hotel am Kleinen Alpsee ist im Hinblick auf die begrenzten Übernachtungskapazitäten der Stadt in der Hauptsaison mehr als notwendig. Dies ist jedoch die Konsequenz einer verfehlten Investorenpolitik. Immenstadt muss wieder attraktiv auch für Investoren werden – unabhängig von kleinen oder großen Vorhaben. Dies bedingt einen verlässlichen und professionellen Stadtrat, sowie eine agierende und informierte Wirtschaftsförderung, die ihren Namen auch verdient”, so Andreas Geywitz, stellv. Vorsitzender der Immenstädter Liberalen.


Neueste Nachrichten