FDP fordert GesundheitsregionPlus für das Allgäu

Die Kreisräte Gisela Bock und Stephan Thomae (FDP) im Kreistag stellen fordern den Kreistag zur Gründung einer GesundheitsregionPlus im Allgäu auf. Einen entsprechenden Antrag haben die Liberalen an den Landrat gestellt. Die Förderung beträgt 50.000 € jährlich für maximal 5 Jahre und muss beim Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit beantragt werden. Das Ziel dieser GesundheitsregionenPlus ist es, angesichts der steigenden Nachfrage an Gesundheitsdienstleistungen durch den demographischen Wandel, eine bessere Vernetzung der verschiedenen Akteure im Gesundheitswesen auf lokaler Ebene zu erreichen. Inzwischen gibt es in Bayern 50 GesundheitsregionenPlus. „Leider ist das Allgäu immer noch einer der wenigen weißen Flecken auf der Landkarte des Förderprogramms“, so Michael Käser, der Kreisvorsitzende der FDP Oberallgäu, die den Vorstoß der Mandatsträger unterstützt. Kreisrätin Gisela Bock: „Das muss schnellstens geändert werden. Bei der jetzigen Situation im Gesundheitswesen ist es notwendig, alle Kräfte zu bündeln, um eine bestmögliche Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.”

 


Neueste Nachrichten