Europa-Talk mit Nadja Hirsch, MdEP

Liberale zeigen Flagge für Europa!

Um über die Zukunft der Europäischen Union zu sprechen, lud am vergangenen Freitag, den 7. September 2018, die FDP Oberallgäu interessierte Bürger nach Oberstaufen zum Europa-Talk mit Nadja Hirsch, MdEP, ein. Als Gast der europäischen Nachbarn Österreich kam Alexander Leitgeb zusammen mit einigen Junos (Jugendorganisation der NEOS) aus Vorarlberg.
Die beiden Vertreter ihrer jeweiligen liberalen Partei sprachen sich besonders deutlich für offene Grenzen in der Europäischen Union aus. Europa dürfe nicht wieder in seine Einzelstaaten verfallen.
Auf die Frage nach einer Neukonzipierung der europäischen Organe bemängelte Nadja Hirsch, dass derzeit einzig die Kommission Gesetzesinitiativen starten könne. Die liberale Europaabgeordnete drängte daher auf die Einführung eines Initiativrechts für das EU-Parlament, um den Parlamentariern mehr Kompetenz zuzusprechen. Ebenso war die Digitalisierung ein wichtiges Thema des Abends. Beide Politiker forderten hier ein schnelles und vor allem europaweites, schnelles Internet. Der Internetausbau bildet die Grundlage für technologische Innovationen – das dürfe vor allem der europäische Kontinent nicht verschlafen.
Hinsichtlich der Zukunftsfähigkeit der Europäischen Union auf dem globalen Feld der Politik sei es unerlässlich, dass die EU künftig noch enger zusammenarbeitet und die nunmehr 27 Mitgliedsstaaten noch mehr als heute mit einer gemeinsamen Stimme sprechen. Nur so habe das einzigartige Friedensprojekt eine Zukunft.
„Unsere Vision ist und bleibt ein föderales Europa, in welchem die EU-Staaten noch enger zusammenarbeiten und noch mehr als heute mit einer gemeinsamen Stimme sprechen“, so Hirsch abschließend. Die FDP Oberallgäu will aufgrund der positiven Resonanz auch künftig wieder Veranstaltungen in diesem Format bieten.


Neueste Nachrichten