Chance vertan – Kreisausschuss votiert gegen Fair-Trade-Landkreis

Immer mehr Gemeinden im Oberallgäu sind als Fairtrade-Gemeinden anerkannt. Die Ausschussgemeinschaft ödp/FDP im Kreistag hat deshalb (zum dritten Mal) den Antrag gestellt, dass auch der Landkreis Oberallgäu sich um die Anerkennung als Fairtrade-Landkreis bemüht, wie es im Oktober 2013 einstimmig im Kreistag beschlossen wurde.

Die Kreisrätin Gisela Bock ist davon überzeugt, dass damit die Bürgerinnen und Bürger im Oberallgäu vermehrt Fairtrade-Produkte bei ihren Einkäufen berücksichtigen. Dies sei ein wichtiger Beitrag, um die wirtschaftliche Situation in den ärmsten Ländern der Welt zu verbessern und den dort lebenden Menschen eine Perspektive zu geben.

Leider wurde der Antrag erneut vom Kreisausschuss abgelehnt. “Es ist nicht nachzuvollziehen, wieso der Kreisausschuss nicht die Chance ergriffen hat mit gutem Beispiel voranzugehen und die Kommunen dazu zu motivieren, mehr für nachhaltigen und fairen Handel zu tun.”, so der Ehrenvorsitzende der FDP Oberallgäu.


Neueste Nachrichten